Buch-Tipp: Kinder und Medien

Dieses Internet ... immer hängen die Kinder drin und sowieso flimmert dauernd irgendwas, ob Handy, Tablet oder Fernseher. Medienkompetenz ist das Stichwort, aber wie erwerben Kinder die? Ich habe das Buch von Patricia Cammarata gelesen und bin jetzt entspannt.

Buch-Tipp: Kinder und Medien
Durchblick im Dschungel der Tragehilfen

Mal eben schnell … ist nicht. Frischgebackene Eltern, die nach einer Tragehilfe für ihr Baby suchen, merken das ziemlich bald. So viele Hersteller, die unterschiedliche Modelle anbieten. Da ist die Verwirrung perfekt. Don’t panic! Die gute Nachricht: Es gibt ein System in diesem riesigen Angebot an Babytragen. Und die noch bessere Nachricht: Es ist supereinfach zu durchschauen.

Durchblick im Dschungel der Tragehilfen
Ein Kind begleiten … wie geht das eigentlich?

Mein Kind wütet, schreit und weint, es ist sauer, traurig oder hilflos. Was braucht es jetzt? In erster Linie Begleitung, um durch den Gefühlssturm zu navigieren. Wie dieses Begleiten ganz konkret geht, lest ihr hier.

Ein Kind begleiten … wie geht das eigentlich?
Können wir über das Wort "Fremdbetreuung" sprechen?

Lasst uns über das Wort "Fremdbetreuung" sprechen. Und anschließend wünsche ich mir, dass wir es aus unserem Wortschatz streichen. Warum? Damit setze ich mich in diesem Text auseinander.

Können wir über das Wort "Fremdbetreuung" sprechen?
Mental Load und Elternschaft

Mental Load ist unsichtbar. Deswegen hat er auch großes Potential als nicht existent oder nicht der Rede wert bezeichnet zu werden. Ein Text über die unendlichen Aufgabenlisten im Kopf von Eltern.

Mental Load und Elternschaft
Nein heißt Nein!

Das Nein eines Kindes sollte immer akzeptiert werden - egal, ob es ausgesprochen oder nonverbal kommuniziert wird. Was wir als Eltern tun können, wenn die Grenzen des Kindes übertreten werden.

Nein heißt Nein!
Sollte sich das nicht anders anfühlen?

An besonderen Tagen erwarten wir besondere Gefühle, Rosenblüten, anschwellende Musik und ganz viel Tamtam. Doch muss das wirklich sein oder ist es nicht auch okay, wenn sich das alles ganz anders anfühlt als erwartet?

Sollte sich das nicht anders anfühlen?